Home

Aktuelles SchulLEBEN

"Ohne Schlüssel & Schloss" - die Welt von morgen

Am Donnerstag, 11. Januar 2018 besuchten die Informatikkurse der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums, Fachrichtung Technik mit den Lehrern Stefan Braun und Swen Habenberger die Ausstellung "Ohne Schlüssel und Schloss" in der Pfalzgalerie Kaiserslautern.

Die Ausstellung gab den Schülern einen Einblick in die Entwicklung von Verschlusssachen im Laufe der Jahrhunderte. Neben alten Schatztruhen waren auch neue Technologien wie ein Irisscanner und eine Gesichtserkennung ausgestellt. Darüber hinaus wurde auch die Bedeutung des Datenschutzes und der Datensicherheit hervorgehoben.

Die Vernetzung innerhalb eines Hauses, bespielsweise für die Erkennung einer hilflosen Person auf dem Boden und der automatischen Alarmierung des Rettungsdienstes, gab den Schülern einen Ausblick auf die Welt von morgen.

Als Highlight konnten sich die Schüler in einen 3D-Scanner begeben und sich digital vermessen lassen und ihr dreidimensionales Abbild als Bildschirmschoner mit nach Hause nehmen.

BBS Neustadt nimmt erfolgreich am Informatik-Biber teil

Im November 2017 haben 30 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums, betreut von ihrem Lehrer Swen Habenberger, erfolgreich am bundesweiten Informatikwettbewerb „Informatibiber“ teilgenommen.

Seit seiner Premiere im Wissenschaftsjahr 2006 verzeichnet der größte Informatik-Wettbewerb Deutschlands alljährlich neue Rekordzahlen. Nach 290.808 Teilnahmen im letzten Jahr waren in diesem Jahr mit 341.241 genau 50.433 mehr Teilnehmende dabei. Dank der hohen Teilnehmerzahl ist der Informatik-Biber das Projekt mit der größten Reichweite im Bereich der Digitalen Bildung in Deutschland.

Nicht nur in Deutschand wurde der Informatikbiber durchgeführt, sondern auch an deutschen Schulen aus Nord- und Südamerika, Asien, Afrika und dem Rest Europas. Die teilnehmenden Schüler erzielten hierbei hervorragende zweite und dritte Plätze. Nur etwa 4 Prozent aller teilnehmenden Schüler erlangte einen zweiten Platz. Der dritte Platz war für das Erreichen des obersten Drittels der Schüler ausgelobt. Wir gratulieren recht herzlich.

Verabschiedung der Packmitteltechnologen

Vier Schüler der jetzigen PMT-Abschlussklasse konnten aufgrund hervorragender Leistung ihre Gesellenprüfungen vorziehen und beendeten als sogenannte Frühauslerner schon im Januar 2018 ihr Ausbildung zum Packmitteltechnologen.

Klassenlehrerin Sabine Becker ließ am Montag, 29. Januar 2018 in einer kurzweiligen Ansprache die Berufsschulzeit der vier frisch gebackenen Fachleute Revue passieren, bevor sie im Beisein des Schulleiters, Herrn Manfred Bug, und der Abteilungsleiterin, Frau Heike Schöneberger-Schade, ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekamen.

Aufgrund ihrer besonderen schulischen Leistung wurden die vier ausgelernten Packmitteltechnologen von der BBS Neustadt mit Buchgutscheinen geehrt und erhielten von der Firma Heidelberger Druckmaschinen gestiftete Handbücher der Printmedien.

Danach lobte der Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Herr Norbert Noll, die hervorragenden Leistungen der vier Absolventen und händigte ihnen die IHK - Prüfungszeugnisse aus.Darauf folgend sprach Herr Volker Munser, Teamleiter der gewerblich-technischen und naturwissenschaftlichen Prüfungen, Glückwünsche als Vertreter der IHK Pfalz aus.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung konnten sich Absolventen, Mitschüler, Lehrer, Prüfer und Vertreter der IHK Pfalz im gemütlichen Rahmen bei Kaffee, Kuchen und Getränken austauschen.

Wir gratulieren den PMT-Frühauslernern Fidan Behluli, André Fuhrmann, Pascal Griasch, René Kassel und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Nicht einmal Friederike konnte uns aufhalten

Am Donnerstag, den 18. Januar 2018, machten sich die Französischkurse der 12. und 13. Klasse des Technischen Gymnasiums und die Berufsoberschule 1 Technik auf den Weg die Europastadt Straßburg zu erkunden.

Nach der Ankunft in Straßburg trafen sich die Teilnehmer mit drei Touristenführern, die während eines Stadtrundgangs interessante Orte der Stadt im Elsass aufsuchten und ihre historische und aktuelle Bedeutung aufzeigten. Sehr prägend waren auch in die Einblicke in eine sehr bewegte Geschichte der Stadt. Besonders die Äußerung der Reiseführerin, ihre Großmutter habe im Laufe ihres Lebens ganze vier mal die Staatsbürgerschaft gewechselt ohne jemals das Heimatdorf zu verlassen, ließ die Schüler nicht schlecht staunen.

Zur Mittagszeit nutzten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit das Zentrum Straßburgs auf eigene Faust zu erkunden und stellten sich der Herausforderung ihr Mittagessen in Cafés und Restaurants in französischer Sprache zu bestellen. Da niemand hungrig blieb, war dies natürlich ein Erfolgserlebnis.

Anschließend ging es gemeinsam ins Europäische Parlament, wo eine Mitarbeiterin die Aufgaben dieser europäischen Institution erläuterte und uns die Gelegenheit bot, auf der Besuchertribüne des Parlamentsraumes Platz zu nehmen und einer laufenden Sitzung beizuwohnen. Besonders erstaunlich erschien dabei die Tätigkeit der zahlreichen Dolmetscher, die in Echtzeit die Wortmeldungen im Parlament übersetzen. Im Europäischen Parlament hat jeder Abgeordnete das Recht in seiner eigenen Muttersprache zu sprechen und es ist dank der Tätigkeit der Dolmetscher jederzeit dafür gesorgt, dass jedes andere Parlamentsmitglied die Diskussion uneingeschränkt verfolgen kann. Anschließend erläuterte die Mitarbeiterin die architektonischen Besonderheiten des Gebäudes um in einer letzten Gesprächsrunde noch einmal die Rolle des Europäischen Parlaments für die Bürgerinnen und Bürger der Mitgliedsländer der Europäischen Union hervorzuheben. Abschließend richtete sie einen Appell an alle Schülerinnen und Schüler als Jungwähler bei der nächsten Europawahl ihre Chance zu nutzen Einfluss auf die Zukunft Europas zu nehmen.

Nach einem langen Tag endete die Fahrt ins Elsass mit zahlreichen Eindrücken und Denkanstößen.

Studienfahrt der Leistungskurse der Jahrgangsstufe 12 Bautechnik nach Prag

Hier finden Sie eine Schülerpräsentation mit Informationen und Eindrücken aus Prag.

Kontakt

Adresse

Berufsbildende Schule
Robert-Stolz-Straße 30 + 36
D-67433 Neustadt an der Weinstraße

Telefon: 06321/4900-0

Telefax: 06321/4900-999

sekretariat@bbs-nw.de

 

 

Öffnungszeiten:

Mo und Di, 07:30 - 12:00 und 13:00 bis 16:00 Uhr

Mi, 07:30 - 12:00 Uhr

Do, 07:30 - 12:00 und 13:00 bis 17:00 Uhr

Fr, 07:30 - 13:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Die BS PMT 16 besichtigt die Kartonfabrik Buchmann GmbH

Am Mittwoch, 13. Dezember 2017 traf sich das zweite Ausbildungsjahr der Packmitteltechnologen und der Maschinen- und Anlagenführer Papier- und Druckweiterverarbeitung zur Betriebsbesichtigung der Kartonfabrik Buchmann GmbH in Annweiler-Sarnstall.

Nach einer herzlichen Begrüßung, einem Brezelfrühstück und der Vorstellung der Kartonfabrik durch den Ausbildungsleiter Herrn Wegmann wurde uns gezeigt, wie aus einem wässrigen Faserstoff durch Entzug von Wasser, Verfilzung und Trocknung Papier gemacht wird.

mehr...