Home

Willkommen an der BBS Neustadt, Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz

Informationsveranstaltungen im Schuljahr 2018/19

Für alle an der BBS Neustadt angebotenen Schulformen finden im Schuljahr 2018/19 Informationsabende sowie ein Tag der offenen Tür statt:

Nächste Termine:

Sa, 26. Januar 2019, 09:00 bis 13:00 Uhr (Tag der offenen Tür)

Fr, 15. Februar 2019, 16:00 bis 19:00 Uhr (Infoabend)

Unsere Kolleginnen und Kollegen stehen interessierten Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern mit Information und Beratung zur Seite.

Kommen Sie vorbei und erkundigen Sie sich welche Perspektiven Ihnen offen stehen und besprechen Sie, wie Sie Ihre Ziele am Besten angehen können.

Wir freuen uns auf Sie!

Auftakt zum Erasmus+ KA2 Projekt mit unseren polnischen Partnern

In den nächsten beiden Jahren realisiert die BBS Neustadt mithilfe von Erasmus+ das deutsch-polnische Projekt "Let’s tackle it – mit Wissenschaft und Technik gestalten wir die Welt von morgen" mit zwei Partnerschulen aus Oppeln in Polen. Im Rahmen des Projektes sollen Schüler aller drei Schulen gemeinsam Ideen entwickeln und anschließend technisch umsetzen. Es soll fächerübergreifend mit den Bereichen Elektrotechnik, Robotik, Programmierung, Informatik und vielen weiteren zusammengearbeitet werden. Jede Schule hat ihre Stärken und kann diese in die gemeinsame Arbeit einbringen. Durch die Zusammenarbeit entsteht zudem ein deutsch-polnischer Austausch, wodurch die SchülerInnen sich gegenseitig kennenlernen, an gemeinsamen Zielen arbeiten und ein gegenseitiges Verständnis entwickeln.

Der fünftägige Besuch der Neustadter Lehrergruppe in Oppeln zur Vorbereitung des Projektes ist gerade zu Ende gegangen. Drei Lehrkräfte der BBS – Sergej Buragin, Swen Habenberger und Lisa Schallert waren zunächst in Oppeln und haben die Projektpartnerschulen besucht und Kontakte geknüpft. Es wurde gemeinsam ein Projektplan ausgearbeitet und erste Ideen gesammelt. Zudem bildeten sich die Lehrer in verschiedenen Themenbereichen fort und lernten die Schulen sowie die Lehrer und Schüler aus Polen kennen.

Sehr beeindruckend waren die Besuche in den jeweiligen Klassen und die Beobachtung der Arbeit der Schüler vor Ort. So programmieren und konstruieren schon die Kleinen ihre eigenen Roboter, messen sich in Wettbewerben nach Schnelligkeit und Geschicklichkeit. Auch konnte die Delegation Schüler kennenlernen, die eigene Drohnen gebaut haben und diese weiterentwickeln. Der Höhepunkt bildete jedoch die weiterführende Schule, in der die Schüler der elften Klassen 3D-Drucker konstruieren.

In einem nächsten Schritt kommen die beiden polnischen Schulen zu uns nach Neustadt, in dessen Rahmen ein einwöchiger Schüleraustausch mit gemeinsamer Begegnung und Projektarbeit mit den polnischen und deutschen Schülern stattfindet.

Das Projekt ist offen für interessierte SchülerInnen der BBS Neustadt. Wer gerne teilnehmen möchte, kann sich gerne mit einem der oben genannten Projektlehrer in Verbindung setzen.

(November 2018)

Projekt „BiblioboXX“ erhält Europapreis des Landes Rheinland-Pfalz

Der Europapreis 2018 ist vergeben und die BBS Neustadt zählt zu den stolzen Preisträgern. Thema des Europapreises 2018 lautete «Deutsch-Französisches Tandem – Motor der europäischen Einigung». Vor diesem Hintergrund prämierte eine Jury des Landes Rheinland-Pfalz am 16. Oktober eine Selektion erfolgreich durchgeführter Europaprojekte und –aktivitäten. Darunter auch das Projekt „BiblioboXX“, welches aus der grenzübergreifenden Kooperation zwischen dem Lycée Hurlevent Forbach und der BBS Neustadt hervorgeht.

Das Projekt bestand darin, alte Telefonzellen in öffentliche Tausch-Bibliotheken umzuwandeln. Es handelte sich dabei um ein konkretes Projekt mit greifbarem Resultat, bei dem die deutsch-französischen SchülerInnen den gesamten Prozess von der Konzeption über die Verwirklichung bis hin zum Einsatz der BiblioboXX durchliefen. Bei der Konzeption und dem anschließenden Umbau der Kabinen arbeiteten Auszubildende verschiedener Berufsbranchen bereichsübergreifend zusammen und erwarben dabei nachhaltige berufsbezogene, transversale, kreative, ökonomische und ökologische sowie sprachliche und interkulturelle Kompetenzen, welche sie auf die Integration im großregionalen Arbeitsmarkt vorbereiten.

Die projektverantwortlichen Lehrkräfte der BBS Neustadt Peter Dietz, Reinhard Weber und Rainer Diehl zusammen mit Annett Steiner von der Abteilungsleitung sowie deren französische KollegInnen Pascale Gallo, Jean-Mi Egloff und deren Schulleitung Michel Kratz und Bernard Fister freuen sich mit den Lernenden über die Prämierung und sehen sich in ihrer gemeinsamen Arbeit bestätigt.

Mit dem aktuellen Projekt zur europäischen Geschichtsentwicklung am Oberrhein geht die bewährte Partnerschaft zwischen dem Lycée Hurlevent Forbach und der BBS Neustadt nun schon in die zweite Runde. Auf Basis der bisherigen Zusammenarbeit sind die Verantwortlichen sehr zuversichtlich, dass auch dieses Vorhaben tolle Ergebnisse hervorbringt.

Mit uns auf Rad(touren) kommen - Europäische Geschichte am Oberrhein

Die grenzübergreifende Schulpartnerschaft zwischen der BBS Neustadt und dem französischen Lycée Hurlevent Forbach geht erfolgreich in die zweite Runde. Nachdem das erste gemeinsame Projekt „Bücherboxx“ bereits als voller Erfolg bezeichnet werden kann, widmen sich die Partnerschulen in ihrem neuen Projekt konkret der europäischen Geschichtsentwicklung am Oberrhein. In Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Landesinstitut RLP enstand die Idee der Konzeption einer grenzübergreifenden Radtour, welche die demokratiegeschichtliche Entwicklung in der europäischen Grenzregion erfahrbar macht. Im Zuge der Auswahl relevanter Sehens-/Denkenswürdigkeiten setzen sich die beteiligten SchülerInnen kritisch und analytisch mit geschichtlichen Fakten und Zusammenhängen im Hinblick auf die heute als selbstverständlich wahrgenommenen europäischen Errungenschaften auseinander. Ziel ist die inhaltliche Erarbeitung verschiedener Wegepunkte, an denen die Möglichkeit eines App-gesteuerten Zugriffs auf Informationsmaterial besteht. Weiterhin schaffen die SchülerInnen durch die Erstellung einer fachpraktischen Arbeit, die eine Verbindung zwischen ihnen und dem Wegepunkt herstellt, einen Gedenkplatz. Im europäischen Jahr des Kulturerbes 2018 soll so das Bewusstsein für europäische Geschichte geschärft und die Entwicklung einer gemeinsamen europäischen Identität gestärkt werden. Ziel ist die Erstellung eines offenen Routennetzwerks, welches perspektivisch auch durch Beiträge anderer Schülergruppen weiterentwickelt werden kann.

Die ersten Schritte zur praktischen Umsetzung des Projekts wurden bereits getätigt. Vom 24.-28.09.2018 empfing die BBS Neustadt alle beteiligten Projektpartner zur gemeinsamen Arbeitswoche. Voller Tatendrang machten sich die SchülerInnen gleich ans Werk und widmeten sich unter anderem der digitalen Entwicklung eines Tourenlogos, der fachpraktischen Konzeption der Gedenkplätze sowie der gezielten Informationsrecherche zu relevanten Wegepunkten. Im Sinne eines aktiven Erlebens europäischer Demokratieentwicklung und zur Förderung der Teamidentität machte sich die deutsch-französische Schülergruppe direkt am zweiten Tag „Hinauf, hinauf zum Hambacher Schloss“. Mithilfe einer dort organisierten Rallye zur Selbsterschließung der Ereignisse rund um das Jahr 1832 mit dem Hauptaugenmerk auf dem Hambacher Fest und deren Bedeutung im Hinblick auf die deutsche Demokratieentwicklung sowie die europäische Einigungsbewegung, sollte gemeinsame Geschichte konkret erfahrbar gemacht werden. Ein weiteres Highlight stellte der deutsch-französische Abend dar, an dem die in der Arbeitswoche gemachten Erlebnisse gemeinsam reflektiert werden konnten.  Beim abschließenden gemeinsamen Werkstattfrühstück am Freitag zogen die Projektverantwortlichen Lehrkräfte Peter Dietz, Reinhard Weber und Dennis Bug sowie deren französische KollegInnen Pascale Gallo, Jean-Mi Egloff sowie deren Schulleitung Michel Kratz und Bernard Fister ein positives Resümee und alle Beteiligten verabschiedeten sich  mit Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen.

Motivationstrainer Steffen Kirchner an der BBS Neustadt

Am Dienstag, 06. November 2018 begeisterte der erfolgreiche Motivationstrainer Steffen Kirchner Schülerinnen und Schüler mit seinem kurzweiligen Vortrag in der Aula der BBS Neustadt. Am Abend gestaltete er einen weiteren Vortrag für Lehrerinnen und Lehrer sowie interessierte Eltern.

Steffen Kirchner war aktiver Sportler und anschließend als Sportmanager tätig und schöpft heute als erfolgreicher Mentaltrainer aus dieser beruflichen Erfahrung. Er coacht internationale Spitzensportler, Führungskräfte und Stars aus der Showbranche. Als Motivationstrainer versteht er es mit Authentizität  und einem hohen Unterhaltungswert neue Impulse zu setzen und dem Publikum eine positive Erfahrung zu ermöglichen.

https://www.steffenkirchner.de/

https://www.youtube.com/user/steffenkirchner1

Kontakt

Adresse

Berufsbildende Schule
Robert-Stolz-Straße 30 + 36
D-67433 Neustadt an der Weinstraße

Telefon: 06321/4900-0

Telefax: 06321/4900-999

sekretariat@bbs-nw.de

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo - Di, 07:30 - 12:00 Uhr; 13:00- 16:00 Uhr

Mi 07:30 - 12:00 Uhr

Do, 07:30 - 12:00 Uhr; 13:00- 17:00 Uhr

Fr, 07:30 - 13:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Europaschule BBS Neustadt

Die BBS Neustadt ist jetzt Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz. Wir freuen uns über die Anerkennung unseres Engagements für den europäischen Gedanken.