Fachschule Marketing und Vertrieb

Der Betriebswirt - Upgrade im Job

Ziel

Nach erfolgreichem Abschluss der vierjährigen Fachschule ist die Schülerin/der Schüler berechtigt die Berufsbezeichnung

  • Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Staatlich geprüfter Betriebswirt zu führen.

  • Das Abschlusszeugnis der Fachschule beinhaltet die Fachhochschulreife

Vorteil

In der Wirtschaft werden qualifizierte Fachkräfte immer stärker nachgefragt. Die Fachschule ermöglicht es, sich weiterzubilden, ohne aus dem Beruf auszuscheiden. Da die Schule neben dem ausgeübten Beruf besucht wird, kann das Gelernte sofort im Berufsalltag umgesetzt und angewendet werden.

Voraussetzungen

  • eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf

  • eine anschließende einschlägige Berufstätigkeit (kann auch während der Weiterbildungsmaßnahme abgeleistet werden.)

  • die Dauer der Berufsausbildung gemäß der Ausbildungsordnung und die Dauer der Berufstätigkeit müssen insgesamt mindestens fünf Jahre betragen.


oder

  • eine einschlägige abgeschlossene Assistentenausbildung (mindestens zwei Jahre) sowie eine anschließende einschlägige Berufstätigkeit von mindestens zwei Jahren.