Höhere Berufsfachschule

Assistentenausbildung + Fachhochschulreife

HBF Mediendesign

HBF Wirtschaft

Ziel

Die Höhere Berufsfachschule (HBF) in den oben genannten Formen führt in zwei Jahren Vollzeitunterricht

in der Fachrichtung Mediendesign zum/r 

„Staatlich geprüften gestaltungstechnischen Assistent(in)" 

in der Fachrichtung Wirtschaft zum/r

„Staatlich geprüften kaufmännischen Assistent(in)"

 

Zusätzlich kann die Fachhochschulreife erworben werden.

 

Hier können Sie sich das Anmeldeformular für die Höhere Berufsfachschule ausdrucken! Sollte der Link nicht funktionieren benutzen Sie unser Kontaktformular!

Vorteil

Ein erfolgreicher Abschluss der HBF Mediendesign bzw. Wirtschaft  kann die Berufsaussichten auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Die Absolventinnen und Absolventen haben durch das breitgefächerte, fachliche Ausbildungsangebot einen Vorteil gegenüber Schülern von
allgemeinbildenden Schulen.

Zusätzlich haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit die Fachhochschulreife zu erlangen und können dadurch eine Fachhochschule ihrer Wahl besuchen.

Dauer

2 Jahre Vollzeitunterricht

Voraussetzungen

In das erste Schuljahr des Höheren Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer einen qualifizierten Sekundarabschluss I (mittlere Reife) oder einen als gleichwertigen anerkannten Bildungsabschluss besitzt und noch keine Berufsausbildung nach Bundesrecht oder nach Landesrecht abgeschlossen hat.

Beschreibung der Bildungsgänge

 

Der Schwerpunkt Mediendesign ermöglicht eine breite gestalterische und technische Grundbildung für einen Einsatz in der Medienbranche sowie in Kommunikations- und Werbeabteilungen unterschiedlichster Unternehmen.

Neben einem schnellen Einstieg in die Arbeitswelt schafft diese Grundausbildung vor allem sehr gute Voraussetzungen für eine anschließende Spezialisierung z. B. durch eine duale Ausbildung oder ein Studium im Bereich Kommunikationsdesign, Marketing oder Informationstechnik.
Das Bildungsprofil der höheren Berufsfachschule basiert auf der Grundlage zukunftsorientierter Beschäftigungsfelder. Konzeptionelles und kreatives Arbeiten im Team sowie technisches Verständnis im Umgang mit dem Computer und digitalen Medien sind dabei von großer Bedeutung. Dieser Bildungsgang fördert u. a. Kompetenzen in Design, Medientechnik und Medienwirtschaft.

 

Der Schwerpunkt Wirtschaft ermöglicht eine breite kaufmännische Grundbildung für einen Einsatz in Unternehmen aller Branchen, wie z. B. im Einzel-, Groß- und Außenhandel und in Dienstleistungsunternehmen unterschiedlichster Art.

Neben einem schnellen Einstieg in die Arbeitswelt schafft diese Grundausbildung vor allem sehr gute Voraussetzungen für eine anschließende Spezialisierung z. B. durch eine duale Ausbildung oder ein Studium im Bereich BWL oder Marketing/Vertrieb.
Das Bildungsprofil der höheren Berufsfachschule basiert auf der Grundlage zukunftsorientierter Beschäftigungsfelder. Neben dem sicheren Umgang mit dem Computer im Bereich der Standardsoftware und einer Unternehmenssoftware (ERP), sind in diesem Bereich vor allem
logische sowie mathematische Fähigkeiten von Bedeutung, als auch die Kompetenz sich sprachlich entsprechend zu präsentieren. Dieser Bildungsgang fördert u. a. kundenorientiertes und eigenverantwortliches Denken sowie das selbstständige Entwickeln von betrieblichen
Problemlösungen unter Einbindung von digitalen Medien.

 

zum Merkblatt für die HBF Mediendesign

zum Merkblatt für die HBF Wirtschaft

zum Flyer HBF

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat.